3 Minuten

ich gehe OFFENSIV damit um. jede/r kriegt es zu hören, ob man will oder nicht. mirdochegal.

ich gehe humorvoll damit um – sagen zumindest einige VIEL JÜNGERE FREUNDINNEN! (und ich bin schuld, dass sie durch meine humorvolle, offensive art jetzt schon angst vor den wechseljahren haben… *hahaha* 🙂 🙂 🙂

fängt im bauch an – ein kribbeln. fast wie aufgeregt sein. aber negativ. ey, es isso, ich kann es nicht beeinflussen. ein kribbeln mit dem wissen, gleich passiert war. aufgeregt sein – negativ, von angst bestimmt und unsicherheit. GLEICH GEHT DIE HÖLLE LOS!

ES breitet sich im ganzen körper aus – nimmt beschlag von allem – hirn, arme, beine – krabbelt nach oben und dehnt sich aus nach unten – gänsehaut IM ganzen körper. angespanntheit total.

ich möchte um mich schlagen – weinen, laut SCHEISSE! brüllen – den busfahrer zwingen anzuhalten, rauslaufen, laut schreien – alle die mir zu nahe sitzen oder kommen werden GNADENLOS ABGSCHLACHTET! ICH HABE EIN MASCHINENGEWEHR IN DER HAND und pro kribbeln gibt es einen abzug – ich schwör!

dann kommt die hitze. der sch(w)eissausbruch der sich anbahnt. nimmt zuerst den kopf in beschlag – das gefühl einen roten ballon statt kopf zu haben, der zu platzen droht. das gefühl haben, alle können es sehen – knallrot – wie nach einem 1000meter lauf in sengender hitze – sieht man es? keine konzentration mehr möglich – AUCH NICHT AUF DEN BLUTIGSTEN KRIMI den ich gerade lese! unwohlsein. unfähig zu kommunizieren mit heißluftballon auf dem hals. trinken – wasser trinken – hilft. Hilft überhaupt nicht – lenkt aber ab.

raus – nur noch raus will ich hier. nicht mehr sein wollen. weg. von allem. durchhalten. durchhalten. aushalten. geht vorüber. ich hab da erfahrung. 🙄

dann der schweiß. zuerst im ballon-gesicht. nie geschwitzt – auch nicht beim sport. Und dann dieser warme schweiß der in tropfen vom ballon läuft – am ganzen körper ein einziger schweiß-film der hier abläuft auf meinem armen geschundenen noch so superduperjungen körper. arme, beine, bauch, rücken, nacken, gesicht – alles nass-schweiß-gebadet. es geht vorbei. gleich ist es vorüber. dauert doch nie lange. aushalten.

dann wird der schweiß kalt. fast schon angenehm. der ballon verliert an luft. Ist das schön wenn es vorbei ist. unter den achseln bleiben KEINE schweißränder im shirt – die hose klebt an den beinen – wische verstohlen mit einem tuch – wenn ich überhaupt eines dabei habe – über stirn und kopf und würde es am liebsten unter die schweißnassen achseln stopfen.

so. das wars. das wars! vorbei. bis zum nächsten mal. wann? kein plan. kommt wie ES will. ICH werd ja nicht gefragt.

Werbeanzeigen

So

ich habe schweißausbrüche. jeden tag. kommt von den wechseljahren, sagt man. IST MIR SCHEISSEGAL WO ES HERKOMMT! ICH KANN ES NICHT GEBRAUCHEN! habe nie da rum geschweißt, ob ich gesportet oder gesext oder gedacht habe – aber seit ein zwei jahren hab ich schweissausbrüche … nicht nur äußerlich… ich sachs euch… braucht kein mensch.

ich leg sie hier ab, meine (schweiss)ausbrüche. denn sie sind immer gepaart mit wut, aggression, aufregung, der farbe rot, feuchtigkeit, hilflosigkeit, durchhaltevermögen (jaaaa… das kann ich!) und tausenden gedanken.

so. mein erster beitrag. toll.